Kleine Hochzeitsgäste

Kinder sind der Sonnenschein auf jeder Hochzeitsfeier. Überall im World Wide Web finden sich Bilder von zuckersüßen Blumenkindern, lachenden Gesichtern und strahlenden Kinderaugen bei Hochzeitsfeiern. Aber wer Kinder hat - oder schon mal Babysitter war - weiß, dass das nicht der Standard ist. Kinder wollen beschäftigt werden, sie brauchen Aufmerksamkeit und liebevolle Zuwendung und wenn sie sich langweilen, kommen sie mitunter auf sehr abenteuerliche Ideen, wie zum Beispiel statt Früchten Gummibärchen in den Schokobrunnen zu tauchen - und mit den Händen wieder herauszufischen...

Manche Paare entscheiden sich gegen eine Hochzeitsfeier mit Kindern, da die Eltern sonst zu vorgerückter Stunde zunehmend abgelenkt sind, sei es mit Beschäftigungsversuchen, damit, den Nachwuchs ins Bett zu bekommen oder angestrengt dem Babyphone statt dem DJ zu lauschen. Wie man das in den Einladungen geschickt formuliert, ohne die Gefühle der Familie zu verletzen, dazu hält Weddix ein paar hilfreiche Formulierungen parat. 

Wer nicht ganz so rigoros sein möchte aber trotzdem eine ungestörte Party bis in die frühen Morgenstunden plant, für den gibt es mehrere Möglichkeiten: 

Laden Sie die Kinder für den Nachmittagsempfang mit ein. 

Hier gibt es dann alles, was das Kinderherz höher schlagen lässt: Pony-Reiten, ein Karussell oder eine Hüpfburg, Eiscreme und Süßigkeiten, Zuckerwatte. Vieles davon gefällt auch "großen" Hochzeitsgästen. Direkt neben dem Seehaus am Riessersee befindet sich außerdem ein kleiner Spielplatz, der mit eingebunden werden kann. Groß und Klein können sich Ruderboote mieten oder es findet eine Floß-Rundfahrt statt, bei der die Minis die riesigen Karpfen im Riessersee füttern dürfen. Kinderschwimmwesten stehen natürlich zur Verfügung. 

Vor dem festlichen Dinner und der Party gibt es dann eine Pause, danach geht es ohne die jüngeren Hochzeitsgäste weiter. Wenn die Eltern diese Regelung bereits im Vorfeld kennen, haben sie Zeit, sich zu überlegen, ob vielleicht Oma und Opa mit anreisen, um die Kinder am Abend zu übernehmen, ob man eine Nanny mitbringt oder einen Babysitter vor Ort organisiert (hier sind unsere Mitarbeiter an der Rezeption gerne behilflich). Dies sollte mit den Eltern vorher abgesprochen werden, da es auch nicht jedermanns Fall ist, einen fremden Babysitter zu engagieren. 

Wenn die Kinder auch am Abend mit feiern sollen, kann eine Kinder-Animation geplant werden. Hierbei wird ein separater Bereich für die kleinen Hochzeitsgäste reserviert, der idealerweise nicht allzu weit vom Ort der Feier entfernt ist, wo gemeinsam mit profesionellen Kinderbetreuern, zum Beispiel vom Kinderbüro in Garmisch-Partenkirchen, gegessen wird. Anschließend gibt es Spiele oder ein Outdoor-Programm wie zum Beispiel eine Naturkunde-Wanderung um den Riessersee. Wenn die Minis dann müde werden, wartet eine Kuschel- und Schlafecke. Auch ein Kinder-Kino kann eingerichtet werden. Gemütlich eingemummelt, versorgt mit frischem Popcorn und fasziniert von Dumbo oder dem Dschungelbuch lassen sich die Stunden bis zum Einschlafen gut überbrücken. 

An sich ist die Formel für eine gelungene Hochzeitsfeier mit Kindern einfach: 

Sind die Kinder glücklich und entspannt, sind es die Eltern ebenfalls. 

Aber was können wir tun, um die Hochzeitszwerge glücklich zu machen? 
Ein paar Ideen haben wir hier zusammengestellt: 

  • Lassen Sie die Kinder ihr Essen selbst auswählen oder zusammenstellen, sei es als Kinderbuffet oder mittels einer Kinderkarte zum Auswählen. Fischstäbchen, Schnitzelchen, Pommes frites, Spätzle mit Soße oder auch ein bunter Salat - jedes Kind soll selbst entscheiden, was ihm schmeckt. 
  • Eis und Süßigkeiten gehen immer. Ein tolles Candy-Buffet erfreut sicher auch die großen Hochzeitsgäste!
  • Wenn keine Kinderbetreuung geplant ist, richten Sie einen Spieltisch für die kleinen Hochzeitsgäste ein. Malbücher, Wachsmalkreiden, Wundertüten, Luftballons und Seifenblasen sind immer willkommen. 
  • Eine Willkommenstüte für jedes Kind kann ebenfalls für Beschäftigung sorgen. Überraschungseier, Rätselhefte, Jojos, bunte Kreide, für Mädchen glitzernde Armbänder oder Lippenpflegestifte und für Jungen Matchbox-Autos oder Lupen - die Möglichkeiten sind unbegrenzt. 
  • Sehr beliebt bei kleinen Hochzeitsgästen sind Einweg-Kameras. Damit sind die Zwerge nicht nur beschäftigt, teilweise ergeben sich hier auch sehr lustige Schnappschüsse für das Fotoalbum. 
  • Die meisten Kinder lassen sich gerne auch selbst fotografieren. Sprechen Sie vorher mit dem Fotografen, wie man die Kinder in die Foto-Session einbinden kann. 
  • Denken Sie auch an die Allerkleinsten! Für ein "Baby-Buffet" mit einer Auswahl an Gläschen-Nahrung, Plastiklöffeln, Ersatz-Schnullern und eine gut ausgestattete Wickel-Ecke mit Windeln, Creme und Puder sind die Eltern bestimmt dankbar. 
Baby-Buffet für eine Hochzeit
Baby-Buffet

  • Platzieren Sie die Kinder möglichst so, dass sie gut aufstehen können und ggf. auch den Raum verlassen (wenn sie alt genug dafür sind). Kinder haben wenig Sitzfleisch und wenn das Essen erst einmal zu Ende ist, wird es schnell langweilig, den Großen zuzuhören. Dann möchten sie raus, die Umgebung erkunden, zur Toilette, mit dem Fahrstuhl fahren - je mehr Kinder, desto besser. Sitzen sie dann hinten auf der Bank und es müssen jedes Mal Leute aufstehen, wenn die Kinder weg wollen oder zurück kommen, kann das anstrengend werden. 
  • Umgekehrt sollten kleine Kinder sicher sitzen. Im Riessersee Hotel stehen ausreichend Kinderstühlchen bereit. Im Idealfall sind diese bereits im Tischplan vermerkt und stehen somit bereit, wenn die Eltern ankommen. Buggies oder Kinderwagen-Besitzer sollten an Tischen sitzen, die ausreichend "Parkplatz" bieten - oder einen extra Stuhl für den Maxi-Cosi. 
  • Ein kleiner "Eltern-Fahrplan" kann ebenfalls hilfreich sein: Wo können Gläschen aufgewärmt werden? Gibt es ein Babyphone, Baby-Betten, Treppenschutz und Nachtlichter für die kleinen Hochzeitsgäste? (im Riessersee Hotel Resort: ja, alles). Wo ist der nächste Kinderarzt und wo befindet sich die Notaufnahme in Garmisch-Partenkirchen? So ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet. Im besten Fall wird nichts passieren, aber die Eltern sind beruhigter. 
  • Fragen Sie die Kinder, ob sie Aufgaben auf der Hochzeit übernehmen möchten: Blumen streuen, die Ringe tragen, Seifenblasen pusten, ein Lied singen, etwas für das Brautpaar malen oder basteln...
  • Wenn es das Budget zulässt, kann man die Blumenkinder auch einheitlich einkleiden. Ansonsten kann man auch mit den Eltern sprechen, ob die Kinder in den Hochzeitsfarben gekleidet sein können. Ein kleines Geschenk, für jedes Kind, das eine Aufgabe übernimmt, kommt sicher gut an. 
  • Wenn es zuviele Kinder sind und es könnte möglicherweise Streit geben, wer Blumen streuen darf und wer nicht, lassen Sie die Kinder doch vor dem Eintreffen der Braut eine Parade zum Altar laufen. Findet die Trauung im Freien statt, können die Kinder zum Beispiel Ballons tragen und diese dann gemeinsam am Altar steigen lassen. 
  • Auch ein kleines Kinder-Notfall-Set mit bunten Pflastern, Globulis, Taschentüchern und nassen Waschlappen hat sich bewährt. 
  • Ältere Kinder sind meist mit elektronischem Spielzeug glücklich. Auch wenn es nicht pädagogisch wertvoll ist, in der Sportsbar im Riessersee Hotel finden sich eine Playstation III und eine Wii Sports.

Je nachdem, wo im Riessersee Hotel Resort die Feier stattfindet, gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Unterbringung der kleinen Gäste. Bei einer Feier im Seehaus gibt es hier den "Kleinen Waxenstein" einen Bankett-Raum, der einen großen Spieltisch und Platz für das ein oder andere Babybettchen bietet. Bei einer Feier im Sommergarten ist im "Alten Bob" nebenan genug Platz für die Kleinen zum Spielen und Toben. Und wenn es später in der Bar weiter geht, stehen gleich nebenan Seminarräume zur Verfügung, wo die Kleinen schlafen können und wo das Babyphone garantiert funktioniert. 

Schlaf Kindlein, schlaf...


Bei den Zimmern bieten sich zum Einen natürlich die großen Seehaus-Suiten an, die teilweise auch über zwei Schlafzimmer verfügen. Die Babyphone-Verbindung zu den Räumlichkeiten der Feier ist hier optimal, allerdings kann es auch störend sein, wenn direkt darunter gefeiert wird. 

Im Haupthaus gibt es die Maisonette-Suiten, die zwei Erwachsenen und zwei Kinder Platz bieten. Noch geräumiger sind die Master-Suiten, die auch über zwei Badezimmer verfügen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Zimmer mit Verbindungstür zu wählen. Im Elternzimmer - oder in der Eltern-Suiten - nächtigen Kinder bis 11 Jahre kostenfrei. Bitten Sie Ihre Hochzeitsgäste am besten direkt in der Einladung, im Hotel alles zu bestellen, was benötigt wird: Babybettchen, Steckdosenschutz, Nachtlicht, Windeleimer, Treppenschutz...

Hochzeit mit Kindern übernachten im Hotel


Zu guter Letzt haben wir bei Pinterest ein Board mit schönen, witzigen und originellen Ideen für eine Hochzeitsfeier mit Kindern zusammengestellt. 






Kommentare

Beliebte Posts